Nutzung des CSV-Imports

Neben der manuellen Erfassung, haben Sie die Möglichkeit Ihre Daten mittels CSV-Import zu importieren. Dieser Beitrag gibt Ihnen dazu Hilfestellung.

1. Wie soll die CSV-Datei aussehen?
Wichtig ist hier, dass die erste Spalte eine eindeutige ID beinhalten muss. In diesem Beispiel wurde die erste Spalte durchnummeriert - Sie können hier z.B. eine Seriennummer eintragen. Die erste Zeile in der Tabelle muss den Titel der Spalte enthalten.

2. Wo befindet sich der CSV-Import?
Über das Hauptmenü Datei > CSV-Import wird der Wizard geöffnet.

3. Nutzung des CSV-Import Wizards
Wählen Sie zuerst das zu importierende Zielobjekt aus. Beachten Sie dabei, dass hier alle Zielobjekte, d.h. aus allen Perspektiven, aufgelistet sind. Wählen Sie anschließend Ihre zuvor vorbereitete Datei aus. Über die Operationen können Sie bestimmen, ob die Daten eingefügt, aktualisiert und/oder gelöscht werden. Beachten Sie, dass im Falle einer Löschung Ihre Daten unwiderruflich weg sind. Aus diesem Grund ist diese Option standardmäßig deaktiviert. Für die Aktualisierungsmöglichkeit ist die Source-ID entscheidend, denn anhand dieser erkennt verinice die Elemente. Standardmäßig wird für die Source-ID der Dateiname verwendet - diese können Sie aber auch manuell setzen. Mit Weiter > gelangen Sie zum nächsten Schritt.


Die Zuordnung der Attribute wird durch verinice automatisch durchgeführt, sofern die Spaltenüberschriften Ihrer Datei mit den verinice-Feldern übereinstimmen. Sollte verinice das Mapping nicht automatisch durchführen, so können Sie dies noch manuell nachpflegen. Mit Fertigstellen werden Ihre Daten übernommen.

4. Wo befinden sich die importierten Daten?
Alle neu erzeugten Elemente landen standardmäßig im “importierte Objekte” Ordner. Mithilfe von Ausschneiden und Einfügen können Sie die Elemente an der gewünschten Stelle einsetzen. Sollten Sie die Daten bereits ein weiteres Mal importiert haben, so werden diese mithilfe der Aktualisierungsfunktion an der entsprechenden Stelle upgedatet - alle neuen Elemente landen im “importierte Objekte” Ordner.
import

5. Hinweise zur Source-ID
Hinter dem Namen des Elementes ist die Source-ID [Server.csv] aufgeführt. So lässt sich diese einfach finden - sofern Sie diese einmal vergessen haben sollten.
Sie haben zwei Möglichkeiten diese zu deaktivieren:

  • Über das Hauptmenü Bearbeiten > Einstellungen… > VNA Import/Export > Zeige Icon für importierte Objekte können Sie bestimmen, ob diese ein- oder ausgeblendet werden.
  • Über das Kontextmenü > Intergrieren wird die Source-ID dauerhaft entfernt. Beachten Sie dabei, dass anschließend die Aktualisierungsfunktion des CSV-Imports nicht mehr funktioniert.

Sollten Sie Ihren Scope einmal ex- und wieder importiert haben (oder beim VNA-Import eines anderen Scopes), so ist zu beachten, dass sich die Source-ID geändert hat und somit die Aktualisierungsfunktion des CSV-Imports nicht mehr funktioniert.

6. Wie werden Checkboxen, Dropdownfelder oder Optionsfelder importiert?

  • Checkbox: Hierbei handelt es sich um eine sogenannte Booleanoption. Um diese zu importieren, sollte Ihre CSV-Datei den Wert 0 (für eine deaktivierte Checkbox) oder 1 (für eine aktivierte Checkbox) aufweisen.
  • Dropdownfeld: Viele Dropdownfelder sind mit Werten hinterlegt. Diese Werte (Values) sind in der SNCA.mxl definiert und können dort eingesehen (bzw. auch geändert - “Customizing”) werden. Um diese zu importieren, sollte Ihre CSV-Datei den entsprechenden Wert aufweisen. (Im Beispiel sind folgende Values hinterlegt: Keine=0, Normal=1, Hoch=2)
  • Optionsfelder: Hierbei handelt es sich um Single-/Multioption. Diese können leider durch einen CVS-Import nicht übernommen werden. D.h. die Informationen müssten manuell in verinice eingepflegt werden.

    Single-%3AMultioption
5 Likes

Hallo Tatjana,

ist es vorgesehen / möglich, auch in verinice angelegte Objekte (modellierte Anforderungen oder auch angelegte Zielobjekte) über den CSV Import zu aktualisieren?

Per Report-Abfrage habe ich gesehen, dass die Felder External-Id und Source-Id bei einem im Tool angelegten Objekt leer sind.

Sonst könnte ich diese ja für die CSV nutzen…

Viele Grüße,
Sören

Hallo Sören,

dieser Anwendungsfall ist möglich, allerdings mit einem kleinen Trick bzw. workaround.
In der Tat existieren bei einem in verinice angelegten Objekt keine Scource-ID und External-ID. Diese kann man über den einmaligen Ex- und Import nachträglich hinzufügen. D.h der von dir angelegte Scope muss einmal exportiert werden. Dabei kannst du „Für Re-Import vorbereiten“ selektieren und wenn gewünscht die Source-ID vergeben. Nachdem die Organisation als VNA-Datei zur Verfügung steht kannst du diese wieder importieren. So erhält deine Organisation nun die Source-ID und External-ID. Anhand dieser kann nun die Aktualisierungsfunktion verwendet werden.

:information_source: Hinweis: Beachte beim CSV-Import, dass die Source-ID überein stimmt und in der ersten Spalte die External-ID eingetragen und korrekt ist.


MfG
tanisow

2 Likes

Hallo
Ich würde gern Daten im modernisierten Grundschutz zu Gefährdungen importieren. Mit der hier beschriebenen Methode kann ich zu den Gefährdungen das Feld „Erläuterung zur Risikobehandlung“ importieren. Danke für den „kleinen Trick“. Aber mit der Eintrittshäufigkeit/Auswirkung aus derselben Datei klappt es leider nicht. Sie bleiben auf unbearbeitet stehen. Mache ich was falsch, oder ist das nicht möglich?
Herzliche Grüße
Kirsten

Hallo Kirsten,

leider ist ein Import dieser Daten nicht möglich, da die auswählbaren Werte „Eintrittshäufigkeit/Auswirkung“ von der Risikomatrix abhängig sind (und somit nicht fest in der SNCA.xml definiert sondern in dem Informationsverbund). D.h. diese Werte müssten Sie manuell übertragen.


MfG
tanisow

1 Like

Hi Verinice:)
My csv file looks like you have described it but the mapping shows no data. Can you help me identify where am I making a mistake?
Thank you!
Lea

Hi Lea,

please check your Separator and Charset … this could be the problem.




MfG
tanisow

Ich möchte mit dem CSV-Import Maßnahmen (re-) importieren inklusive des Umsetzungsdatums und Revisionsdatums. Prinzipiell funktioniert dies gut, allerdings übernimmt Verinice die Datums-Angaben nicht, sondern setzt immer das aktuelle Datum ein. Meine Vermutung ist, dass ich für das Datum ein falsches Format verwende.
Als Datumsformat im Import-CSV habe ich JJJJ-MM-DD verwendet, wie es bei einem Export geschrieben wird.
Welches Datumsformat wird beim CSV-Import akzeptiert?

Guten Abend,

ich möchte nochmal zum Thema „Aktualisierung von Verinice-Datenfeldern mit csv-Import“ nachfragen, wie es funktioniert.
Ich habe das Vorgehen versucht, welches tanisow im Sep. '20 beschrieben hat.
Aber bei mir funktioniert es nicht.

Mir ist nicht 100% klar wie eine External-ID aussieht und wo und wann ich welche ID eingeben muss.

Ziel ist es, dass ich eine exportierten Datenbestand mit veränderten Werten wieder importiere kann und damit die Felder auch in verinice „aktualisiert“ sind.
Konkrete Anwendung: Bausteinanforderungen werden exportiert, ein Interviewpartner verändert „Umsetzungsstand“ und „Umsetzungserläuterung“ und danach soll der Datenbestand in verinice importiert werden.

Ich nutze Version 1-24-1

Vielen lieben Dank!

Guten Abend,

die External-ID ist ein Datenbank-Feld und kann über die Report-Abfrage exportiert und ausgelesen werden.

Anhand dieser in Kombination mit der Source-ID sucht verinice nach Objekten zum Aktualisieren.

Die External ID muss dann für den Import in Spalte A entsprechend verwendet werden.

Bei Objekten, die in verinice angelegt wurden ist dieses Feld nicht automatisch gefüllt. Dazu muss der Haken „Für Re-Import vorbereiten“ ausgewählt werden. Damit wird das Feld entsprechend gefüllt.

Viele Grüße,
Sören

1 Like

Hallo Sören,

vielen Dank, ich bin ein entscheidendes Stück weitergekommen.

Wenn ich jetzt die csv Datei mit geänderten Umsetzungsständen für den re-import vorbereite, dann kopiere ich die external IDs in die erste Spalte, sodass jede Zeile eine external ID hat.

Beim Import der CSV-Datei war es wichtig im Dialogfenster „Dateiauswahl und Einstellungen“ die entsprechende Source-ID im Unterpunkt „Einstellungen“ einzutragen - egal wie die CSV Datei heißt.

Nun habe ich das Gleiche mit „Maßnahmen“ gemacht.
Der Reimport mit geänderten Umsetzungsstatus funktioniert.

Was mich jetzt jedoch stutzig macht, ist die Tatsache, dass die Anforderungen, die durch eine erfüllte Maßnahme eigentlich erfüllt sind, unverändert auf „unbearbeitet“ bleiben, obwohl eine Verknüpfung „Maßnahme erfüllt Anforderung“ besteht und „Aus Maßnahme ableiten“ ausgewählt ist.

Der CSV-Import, aktualisiert dem Umsetzungsstand der Maßnahmen, aber die verknüpfte Anforderung macht das erst, wenn ich die Maßnahme erneut per drag’n’drop auf die Anforderung ziehe.

Hättest du dafür auch eine Idee?

Viele Grüße!