Schutzbedarf ableiten nach Maximumprinzip

Hallo,
kurze Frage . Wieso steht beim Geschäftsprozess bei Schutzbedarf im Report und im Verinice immer unbearbeitet, wenn ich „ableiten nach Maximumprinzip“ anklicke?

Wenn ich das z.B. bei einem Raum oder GEbäude mache, bleiben die Schutzbedarfe die ich vorher eingestellt hatte unter Verteilungseffekt stehen.

Was mache ich falsch. Kann mir jemand helfen ?

BG

Hallo DannyL,

wenn Sie die Option „Ableiten nach Maximumprinzip“ auswählen, so wird anhand der Verknüpfungen (also aus den verknüpften Zielobjekten) der höchste Schutzbedraf gesetzt, natürlich muss hierfür auch die Verknüpfungsrichtung korrekt sein. D.h. Ihre Zielobjekte müssen untereinander Verknüpfungen aufweisen. Ist dies nicht gegeben, so wird der Status auf „unbearbeitet“ gesetzt. Bitte prüfen Sie, ob in Ihrem Informationsverbund die Verknüpfungen korrekt gesetzt sind.

Üblicherweise wird die Schutzbedarfsfeststellung auf den Geschäftsprozessen manuell gesetzt („Ableiten nach Maximumprinzip“ deaktiviert) und alle darunter liegenden Zielobjekte werden über die Funktion „Ableiten nach Maximumprinzip“ vererbt. Natürlich gibt es hier auch Ausnahmen (Komulations- und Verteilungseffekt), die Sie manuell korrigieren sollten.


MfG
tanisow

1 Like

Hallo,

die Verknüpfungen sind meiner Ansicht korrekt.

Aber irgendwo muss ich doch ein Schutzbedarf eingeben ? Weil wenn Maximumprinzip ausgefällt ist, kann man ja nichts mehr auswählen. und dann steht auch überalle unbearbeitet.

bei Gebäude und Raum hat es auch nicht funktioniert. in dem Gebäude waren 2 Räume einer hatte Verfügbarkeit Hoch und einer NOrmal . Da hat er dann beim Gebäude nicht Hoch genommen.

Gerade interessenhalber nachvollzogen, funktioniert korrekt. Habe zwei Räume angelegt, einen mit normalen Schutzbedarf, einen mit hohem Schutzbedarf bei der Verfügbarkeit. Verknüpft über Raum-befindet sich in-Gebäude.
Ich vermute, irgendwo in der Kette ist die Verknüpfung unterbrochen.
Der Schutzbedarf wird ja grundsätzlich erstmal im Geschäftsprozess definiert. Die Anwendungen hierzu werden mit dem GP verknüpft, die IT-Systeme werden mit den Anwendungen verknüpft, die Räume mit den IT-Systemen und die Räume mit den Gebäuden. Nebenbei natürlich noch die IT-Systeme mit den Kommunikationsverbindungen…

Wenn also die Schutzbedarfsvererbung nicht funktioniert, ist wohl irgendwo ein Bruch drin.

Ciao
Pitti

2 Likes

Bei gleichen Zielobjekt-Typen ist der „Verknüpfungstyp“ noch von Bedeutung. Bei der Verknüpfung zwischen Räumen gibt es die Richtung „beinhaltet“ und „befindet sich in“.
Das macht ebenfalls einen Unterschied bei der Vererbung.

Viele Grüße,
Sören

2 Likes