Schwierigkeiten zu Kompilieren unter Linux

Habe das gestern den ganzen Tag versucht. Zig Fehler geworfen. Habe dann gegen Abend frustriert aufgeben müssen.
System war ein komplett frisch aufgesetztes Ubuntu 22.03 LTS.

Erwartung war an sich das das Copy+Paste in der CLI „direkt durchläuft“ aber wie gesagt zahlreiche Fehler bei denen mann dann erst mal googeln musste um spezielle Einstellungen vorzunehmen weil XY verbuggt ist… und am Ende dann trotzdem kein Success.

Mega Turn Off. Ich wollte das nur antesten um dann zu berichten in wie weit es taugt aber dann ging direkt der ganze Tag drauf.

Ich würde da wirklich drum bitten das ENDUSER FREUNDLICH zu releasen , d.h. getested, das das auch glatt läuft wenn sich einer die OpenSource zieht und in den Java Compiler haut. Und ich hab „Ahnung“ wenn auch von C# kommend und hab es trotzdem nicht hinbekommen. Kann man sich ausmalen wie das bei anderen aussieht wo da noch weniger Skill da ist.

Wirkt mega unprofessionell. Sollte auf jeden fall SAUBER DURCHGETESTED SEIN das ein Standard Build auf Standard Setup flutscht oder entsprechend im Tutorial auf Github ausgezeichnet sein welche Handgriffe und Environment Variablen mann denn setzen muss.

Vielen Dank !

1 Like

Nach lesen anderer Foreneinträge die da ähnliche Probleme haben scheint die Vermutung nahe das das irgendeine Art krumme Business-Practice ist Pro-Packete und Support Subscriptions um die Ecke zu verkaufen indem man das eigentliche Open Source Produkt absichtlich erschwert.

Hallo PhilippElhaus,

wenn Du konkreter beschreiben würdest, welche Probleme / Fehlermeldungen Du beim Build hattest, könnten wir hier evtl. weiterhelfen.

Wie Du schon schreibst, gibt es im Forum diverse Beiträge von Leuten, die verinice lokal bauen und dabei tw. Probleme haben - in vielen Fällen konnten wir aber weiterhelfen, so dass der Beitrag erfolgreich geschlossen wurde und der Build geklappt hat.

Das Dependency-Management in verinice RCP als Eclipse RCP Anwendung über Tycho ist knifflig, und unterscheidet sich sehr davon, wie man das heutzutage vlt. bei C# oder auch neueren maven-/gradle-Projekten gewöhnt ist. Ein paar der auftretenden Probleme werden z.B. hier oder hier beschrieben.

Wir erschweren definitiv nicht absichtlich den Build - das ist gar nicht nötig. Der ist schon von sich aus kompliziert genug. Das ist aber natürlich auch genau der Grund weshalb wir getestete und supportete Binärpakete anbieten.

Also, wenn Du es nochmal versuchen möchtest, antworte gern auf diesen Beitrag.